Können Sie Ihre Uhr mit dem Handgelenk steuern?

Vom 08.03.2017

Wer braucht noch eine Uhr mit Touch-Display? Das ist veraltet. Die neue Smartwatch von Fossil wird mit dem Handgelenk gesteuert. Das ist nicht nur praktisch. Es bringt auch noch Spaß.

Eine Herrenuhr aus der Q-Serie von Fossil. (Foto: PR)

Eine Herrenuhr aus der Q-Serie von Fossil. (Foto: PR)

Mit der Fossil Q Serie stellt der Uhrenhersteller seine ersten Smartwatches vor. Bei dem Design wagt Fossil keine große Veränderung. Die Marshal Q sieht so aus wie die Vorgängermodelle mit normalem Ziffernblatt, trotzdem erscheint sie elegant und gut verarbeitet. Diese fehlende Innovation ist gleichzeitig der größte Pluspunkt der Smartwatch: Sie ist eben kein abstraktes Gadget, sondern elegant und schön.

Im Vergleich zu Konkurrenzmodellen wie der Asus ZenWatch ist die Marshal Q erstaunlich schnell. Nur nach langer Benutzung oder bei besonders aufwändigen Erweiterungen kann man die Smartwatch ein wenig zum Haken bringen.

Grund dafür ist sicherlich auch das Betriebssystem: AndroidWear. An diesem wurden keine weiteren Anpassungen vorgenommen. Nur weitere individuelle Ziffernblätter hat Fossil hinzugefügt, wovon allerdings nur eine Hand überzeugt.

Vollkommen neu ist allerdings die Steuerung mit dem Handgelenk. Durch bestimmte Bewegungen mit dem Arm oder der Hand kann man einfache Prozesse der Uhr gut steuern.

Ein weiterer Vorteil der Smartwatch sind die abnehmbaren Armbänder. Sie sind einfach auszutauschen. So kann der Benutzer bei einem Kauf von originalen Fossil-Uhrarmbändern seiner Smartwatch für 25€ einen völlig neuen Look verleihen.

Der Hauptkritikpunkt dieser Uhr ist das Display. Es besteht nicht aus Glas und ist dementsprechend leicht zu zerkratzen. Außerdem hätte Fossil in Farbe und Helligkeit nachlegen können. Die einfache Lösung dafür wäre beispielsweise ein teureres AMOLED Display gewesen.

Fazit: eine gute Uhr – aber mit Verbesserungspotenzial

Fossil hat mich mit seiner ersten Smartwatch Generation sehr positiv überrascht. Nicht nur designtechnisch sind die Uhren gelungen, auch technisch ist die Marshal Q stark. So ist auch der Preis von 249€ gerechtfertigt.
Wenn in einer zweiten Generation die oben genannten Punkte verbessert werden, könnte sie also die perfekte Android-Smartwatch werden.

Aus diesem Grund gebe ich der Fossil Marshal Q 4 von 5 möglichen Sternen.